Astro Corner - www.astrocorner.de Donnerstag, 27. November 2014
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Aktuell » AstroNews » Meldung vom 09.10.2008
 Aktuell »
   AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie
Die Sternparty des Ostens
von Christoph Rollwagen
09.10.2008  Am letzten September-Wochenende trafen sich in der Nähe der südbrandenburgischen Stadt Herzberg einige hundert begeisterte Amateurastronomen zum Herzberger Teleskoptreffen fernab von jeglicher künstlicher Lichtquelle, um gemeinsam den herbstlichen Sternhimmel zu erkundschaften. Die Sternparty des Ostens fand in diesem Jahr bereits zum 9. Mal in Folge statt und ist die größte Veranstaltung ihrer Art in Ostdeutschland.
astrocorner.de, DMSP/OLS
Veranstaltungsort im dunklen Süden Brandenburgs
Der Veranstaltungsort des Herzberger Teleskoptreffens (HTT) befindet sich etwa 80 Kilometer südlich von Berlin im brandenburgischen Elbe-Elster-Kreis. Die geringe Bevölkerungsdichte in dieser Region und die ausreichende Entfernung zur Bundeshauptstadt garantieren den Beobachtern dort einen ganz besonders dunklen Himmel. Für visuelle Beobachter und Astrofotografen bietet das HTT hervorragende Beobachtungsbedingungen.

Auch Veranstalter Ralf Hofner weiß zu schätzen, welche Vorzüge die Region einem erwartungsvollen Astronomen bieten kann: „Die höchsten deutschen SQM-Werte wurden bislang in Brandenburg gemessen, abhängig vom Wetter zwischen 21,60 - 21,78 mag pro Quadratbogensekunde”. Damit liefert die Region um Herzberg sogar bessere Messwerte für die Dunkelheit des Nachthimmels als die bayrische Alpenregion oder die deutschen Mittelgebirge.

Christoph Rollwagen
Ein Auswahl von AstroFotos, die auf dem 9. Herzberger Teleskoptreffen entstanden sind - M45 Plejaden, M42 Orion-Nebel und NGC 1499 California-Nebel.

Wenn das Wetter mitspielt, können Beobachter hier beispielsweise den Dreiecks-Nebel, Uranus, schwächste Milchstraßenbereiche und Dunkelwolken mit dem bloßen Auge erkennen. Vor dem Anbruch der Morgendämmerung erkennt man deutlich den Kegel des Zodiakallichts bis zu 50° über den Osthorizont hinaufragen. Im Teleskop können zum Beispiel der Pferdekopfnebel, zahlreiche Details in M31, M33, M51, M81 und anderen Galaxien sowie der Merope-Nebel in seiner gesamten Ausdehnung kontrastreich erkannt werden.

Christoph Rollwagen
Lichtsäule bei Sonnenuntergang auf dem 9. HTT
Mit besonderer Freude bezeichnen die Veranstalter das HTT zudem als „Sonnigste Sternparty Mitteleuropas”. Vor allem im Sommerhalbjahr ist dieses Gebiet demnach die wärmste und wolkenärmste Region Deutschlands. Das HTT soll zudem den Schönwetterrekord aller Teleskoptreffen Mitteleuropas halten - bei sämtlichen Veranstaltungen der letzten 9 Jahre gab es keine einzige Nacht ohne Sternlicht.
Riesiges Spechtelspektakel
Mittlerweile hat sich das Herzberger Teleskoptreffen zu einem überregional bekannten Astro-Ereignis gemausert. Seit einigen Jahren begrüßt man Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet, Tschechien, der Schweiz und anderen Ländern. Nachdem das HTT in den vergangenen Jahren auf kleineren Flächen in Bahnsdorf und Uebigau ausgetragen wurde, benötigten die Veranstalter in diesem Jahr aufgrund des jährlich größer werdenden Besucheransturms ein größeres Areal.

astrocorner.de
Viele angereiste Amatuer-Astronomen formieren eine Teleskop-Armada

An einem zunächst ins Auge gefassten Flugplatz traten unerwartete Probleme auf und so entschied man sich, das drei Nächte andauernde HTT 2008 am Rande des Dörfchens Jeßnik unweit von Herzberg stattfinden zu lassen. Die Wiesen am Sportlerheim boten ausreichend Platz um allen angereisten Sternfreunden einen Stellplatz für das eigene Auto, das astronomische Equipment und die Camping-Ausrüstung zu bieten. Einige Hobby-Astronomen wählten die bequeme Alternative und reisten gleich im Wohnmobil an. Wer es lieber warm und kuschelig haben wollte, fand diverse Hotels und Pensionen in der näheren Umgebung.
Riesige Teleskope
astrocorner.de
Riesen-Dobson von Dr. Erhard Hänßgen mit Sonnenfilter
Ein ganz besonderes Erlebnis ist für viele Teilnehmer des HTTs ein Blick durch das größte Teleskop am Platze. Alljährlich ermöglicht Dr. Erhard Hänßgen aus Plessa allen Besuchern des Teleskoptreffens, Objekte des Herbst-Sternhimmels durch seinen Riesen-Dobson zu beobachten. Das Teleskop besitzt einen gewaltigen Hauptspiegeldurchmesser von 42 Zoll (1,07 Meter).

Im Vergleich zu kleineren Teleskopen ermöglicht es die lichtsammelnde Wirkung des Gerätes, den visuellen Eindruck vieler Himmelsobjekte deutlich zu verstärken. Häufig lassen sich Strukturen erkennen, die man sonst nur auf fotografischen Aufnahmen zweifelsfrei erkennen kann. Dieser Besuchermagnet wird in jedem Jahr bis zum Morgengrauen von interessierten Sternguckern umlagert.

astrocorner.de
Das gewaltige Teleskop mit seinem 42-Zoll-Hauptspiegel ist Mittelpunkt der Veranstaltung

Im Jahr 2008 reisten aber auch andere Teilnehmer mit außergewöhnlich großen Selbstbau-Dobsons an. So präsentierten zum Beispiel die Backnanger Sterngucker einen beachtenswerten 30-Zoll-Dobson. Betrachtet man die Entwicklung der letzten Jahre, so scheint sich die Vorliebe für große Dobsonians unter den Himmelsbeobachtern wie ein Virus zu verbreiten.

astrocorner.de
Sonnenteleskop mit Protuberanzenansatz Marke Eigenbau
Tagsüber hört man an jeder Ecke endlose Fachgespräche unter verschiedenen Selbstbau-Experten. Daneben präsentieren einige stolze Besitzer von H-alpha-Teleskopen den immer wieder faszinierenden Blick auf die dynamische Chromosphäre der Sonne. Selbst während des Minimums des solaren Aktivitätszyklus tanzen große Protuberanzen über dem Sonnenrand und liegen dunkle Filamente über der scheinbar brodelnden Sonnenoberfläche. Wer kein eigenes Sonnenteleskop besitzt, muss also nicht bis zur nächsten Sonnenfinsternis warten, um Protuberanzen und die Chromosphäre bestaunen zu können - auf dem HTT ist auch dies möglich!
Riesiges Programm
Tagsüber bestand die Möglichkeit, an interessanten Fachvorträgen, Workshops und Präsentationen von Beobachtungs-Highlights teilzunehmen. So diskutierte in diesem Jahr der langjährige Direktor der Archenhold- Sternwarte Berlin Prof. Dr. Dieter B. Herrmann vor begeistertem Publikum die Fragen „Sind wir allein im All? Gibt es Leben auf anderen Planeten und wie sieht dieses aus?”.

Im Justier-Workshop erklärte Uwe Pilz, wie man im Feldeinsatz schnell und einfach die Justage eines Newton-Teleskops durchführt. Martin Fiedler zeigte in seinem Praxisworkshop mit welchen Tricks er seine Mond- und Planetenaufnahmen mithilfe der PC-Applikationen Giotto und Registax bearbeitet.

astrocorner.de
Verschiednene Teleskope auf dem HTT

Zudem präsentierten verschiedene Astrofotografen ihre Beobachtungshöhepunkte der vergangenen Monate. Die Besucher staunten über herausragende Aufnahmen des Kometen 17P/Holmes, faszinierende Planetenfotos und zahlreiche DeepSky-Objekte. Nachts wurde im Rahmen des beliebten HTT Skyguide eine Live-Führung über den Nachthimmel geboten.
Riesige Stimmung
astrocorner.de
Gute Laune an der H-alpha-Bar
Auch die kulinarische Umsorgung der HTT-Gäste wurde vorbildlich organisiert. Am Morgen wurde ein schönes Frühstücksbuffet angeboten, später öffnete die H-alpha-Bar ihren kleinen Biergarten. Bei guter Laune gab es warmes Essen und frisch gezapftes Bier bis nachts um 2 Uhr.

Das Veranstaltungsteam um Ralf Hofner freut sich darauf, auch im nächsten Jahr wieder bekannte und unbekannte Gesichter zum 10. Herzberger Teleskoptreffen zu begrüßen. Nähere Informationen zu dem Event gibt es unter »www.herzberger-teleskoptreffen.de.

AstroTeam Elbe-Elster, YouTube
Quadrocopter-Aufnahmen vom 9. Herzberger Teleskoptreffen 2008
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Aktuell »
   AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
Astro Corner NewsMail
Astro Corner NewsMail



Aktuelles aus Astronomie und Raumfahrt per eMail
 
Interaktiv: Drehbare Sternkarte
Drehbare Sternkarte
Die drehbare Sternkarte zeigt den aktuellen Himmel über Deutschland. Erstellen sie sich Ihre individuelle Ansicht für jede gewünschte Zeit.
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2011 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen