Astro Corner - www.astrocorner.de Mittwoch, 20. Januar 2021
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Aktuell » AstroNews » Meldung vom 21.12.2020
 Aktuell »
   AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» NewsMail
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» Links
 Intern »
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum

Große Konjunktion von Jupiter und Saturn

Historische Begegnung am Abendhimmel
von Christoph Rollwagen
21.12.2020  In diesen Tagen begegnen sich Jupiter und Saturn am Abendhimmel. Die Annäherung ist im Jahr 2020 so eng, wie sie seit dem Mittelalter nicht mehr beobachtet werden konnte. Am 21. Dezember werden die beiden Planeten nur 0,1 Grad voneinander entfernt sein. Mit dem bloßen Auge werden die beiden Planeten als einziger heller Stern wahrgenommen werden. Durch ein Fernglas oder ein kleines Teleskop betrachtet erscheint der beringte Saturn jedoch so nah am Jupiter wie einige von Jupiters Monden.
Ähnliche große Konjunktionen zwischen Jupiter und Saturn treten etwa alle 20 Jahre auf. Sie kommen zustande, wenn Jupiter den langsameren und weiter außen kreisenden Saturn überholt. Beide Planeten scheinen dann dicht beieinander zu stehen, obwohl sie in Wirklichkeit hundert Millionen Kilometer voneinander entfernt sind. Weil aber die Bahnen der beiden Planeten leicht gegeneinander geneigt sind, stehen sie von uns aus gesehen nur selten genau auf einer Linie und der Abstand von Jupiter und Saturn variiert bei solchen Ereignissen.

Zudem finden die Begegnungen oft in der Nähe der Sonne statt und die beiden Planeten bleiben hinter hellem Sonnenlicht verborgen. Dieses Jahr findet die Konjunktion recht weit von der Sonne entfernt statt. Tatsächlich war das Jahr 1226 das letzte Mal, als die beiden Gasplaneten von der Erde aus betrachtet scheinbar so nahe beieinander und auch so leicht zu beobachten waren.

Die Begegnung kann zwischen 17 und 18 Uhr am Abendhimmel beobachtet werden, nachdem die Sonne untergegangen ist. Jupiter und Saturn erscheinen wenige Grad über dem Südwesthoriont im Sternbild Steinbock. Gegen 19 Uhr gehen die Gestirne bereits unter. Auch an den darauffolgenden Abenden lohnt sich ein Blick. Es wird zu verfolgen sein, wie die beiden Planeten dann wieder nach und nach Abstand zueinander gewinnen. Die nächste ähnlich nahe große Konjunktion findet erst wieder am 15. März 2080 statt.
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Aktuell »
   AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» NewsMail
Astro Corner NewsMail
Astro Corner NewsMail



Aktuelles aus Astronomie und Raumfahrt per eMail
 
AstroNews per eMail
AstroNews per eMail
Aktuelles aus Astronomie und Raumfahrt per eMail