Astro Corner - www.astrocorner.de Sonntag, 17. Dezember 2017
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Planeten » Erde » Leuchtende Nachtwolken
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Leuchtende Nachtwolken

Silbrigblaue Erscheinungen in Sommernächten
In den Wochen vor und nach der Sommersonnenwende, wenn die Sonne zur Zeit der lokalen Mitternacht nur wenige Grad unter dem Horizont steht, können in unseren Breiten unter Umständen Leuchtende Nachtwolken beobachtet werden. Hier finden Sie die Erklärung des Phänomens, historische Hintergründe und Beobachtungstipps.
Leuchtende Nachtwolken erscheinen auf den ersten Blick wie gewöhnliche Cirrus-Wolken, besitzen allerdings ein charakteristisches Aussehen durch ihr silbrig-bläuliches Leuchten. Die Wolken bestehen aus winzigen Eiskristallen, die das Sonnenlicht aus großer Höhe reflektieren können.

Christoph Rollwagen
Leuchtende Nachtwolken am 16. Juni 2009 - klicken Sie »hier, um eine animierte Version dieser Erscheinung zu erhalten

Diese schwach am nächtlichen Himmel leuchtenden Wolken befinden sich in extremen Bereichen der Erdatmosphäre - viel höher als gewöhnliche Haufen- oder gar Schleierwolken. Durchschnittlich 82 Kilometer über dem Erdboden gleiten diese besonders dünnen Wolken entlang der äußeren Grenze der Atmosphäre. Wissenschaftler vermuten, dass diese Erscheinung durch interplanetare Materie verursacht wird - winzige Staubpartikel, die auf die Erdatmosphäre treffen und hier als Kondensationskerne für Wassermoleküle dienen. Vollständig geklärt ist die Ursache jedoch nicht.

Christoph Rollwagen
Leuchtende Nachtwolken am 2. Juli 2008 - die silbrig-blauen Eiswolken erscheinen auf der Nordhalbkugel vor allem in den Sommermonaten über dem nächtlichen Nordhorizont

Nachtleuchtende Wolken treten nur in geographischen Breiten über 45 Grad auf. Nördlich des 70. Breitengrades sind sie in den Sommermonaten nicht zu sehen, da hier zu dieser Zeit helle Mitternachtsdämmerung herrscht.

Christoph Rollwagen
Leuchtende Nachtwolken und der aufgehende Mond am 22. Juli 2006
Historischer Hintergrund
In den Jahren zwischen 1885 und 1890 sowie zwischen 1963 und 1968 traten Leuchtende Nachtwolken besonders häufig auf. Möglicherweise stehen diese Erscheinungen im Zusammenhang mit großen Vulkanausbrüchen, die kurz zuvor stattfanden.

Christoph Rollwagen
Im Laufe einer Nacht zeigen die Strukturen der Leuchtenden Nachtwolken recht dynamische Veränderungen - Animation vom 2. Juli 2008

So explodierte im Jahr 1883 der Vulkan Krakatau in der Sunda-Straße zwischen Sumatra und Java und blies dabei große Mengen vulkanischer Asche in die Atmosphäre. Auch im Jahr 1963 kam es zu einem heftigen Ausbruch des Vulkans Agung.
Beobachtung
Christoph Rollwagen
Besonders deutliche Leuchtende Nachtwolken über Stockholm am 24. Juni 2005 - Die Sonne befand sich zu diesem Zeitpunkt 7,1° unter dem Horizont.
Wer Leuchtende Nachtwolken beobachten möchte, sollte in einer klaren Sommernacht von Mitte Mai bis Mitte August nach Sonnenuntergang Ausschau nach bläulich schimmernden Mustern am nördlichen Horizont halten. Die fremdartigen Gebilde am Himmel können gesehen werden, wenn die Sonne mindestens 6, maximal aber 16 Grad unter dem Horizont steht. Einerseits ist es in diesem Zeitfenster dunkel genug, um die schwach schimmernden Wolken erkennen zu können, andererseits werden sie dann noch direkt von der Sonne beschienen.

Das Phänomen tritt in fünf verschiednen Typen auf. So können Schleier (flächenhafte Strukturen unterschiedlicher Helligkeit mit unregelmäßigen Strukturen), Bänder (lange häufig gruppierte parallele Streifen), Wellen (kurze nahe beieinander liegende Streifen), Wirbel (helle ringförmige Strukturen) und amorphe Wolken (wenig strukturiert und flächenhaft) auftreten.

YouTube, Christoph Rollwagen
Leuchtende Nachtwolken am 28./29. Juni 2010 über Potsdam-Bornstedt
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Planeten » Erde »
» Jahreszeiten
   Leuchtende Nachtwolken
» Erdorbit
» Wirbelstürme
Venus
Beobachtung des Morgen- und Abendsterns
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des Morgen- und Abendsterns
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen