Astro Corner - www.astrocorner.de Montag, 24. November 2014
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Kometen » Boattini (2008)
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Boattini (2008)

Komet C/2007 W1
Heller Schweifstern am sommerlichen Morgenhimmel
Komet C/2007 W1 (Boattini) wurde am 20. November 2007 als Objekt 18. Größe im Grenzbereich der Sternbilder Jungfrau und Löwe von dem italienischen Astronomen Andrea Boattini im Rahmen des Mt. Lemmon Survey in Arizona entdeckt - einem Suchprogramm, mit dem eigentlich erdnahe Asteroiden aufgespürt werden sollen. Boattini ist auch der Entdecker des Asteroiden 2007 WD5, der im Januar 2008 extrem nahe am Planeten Mars vorbeiflog und eine Zeit lang in den Medien als möglicher Impaktor gehandelt wurde. C/2007 W1 war Boattinis erste Kometen-Entdeckung.

Der Komet Boattini bewegt sich entlang eines lang-periodischen Orbits mit einer ungewöhnlich kleinen Bahnneigung von nur 10 Grad. Die aktuelle Annäherung an die Sonne dürfte die erste dieser Art für den Kometen C/2007 W1 sein, der aus der Oortschen Wolke stammt. Bahnveränderungen während der aktuellen Perihelpassage werden allerdings dafür sorgen, dass Boattini das nächste Mal in etwa 63.000 Jahren wieder in das innere Sonnensystem eindringen wird.
Bisherige Entwicklung
Christoph Rollwagen
Komet Boattini am 24. Juli 2008
In der ersten Jahreshälfte konnte der Komet vorerst am Nachthimmel, später nur noch über dem abendlichen SW-Horizont im Sternbild Wasserschlange beobachtet werden. Seinem sonnennächsten Bahnpunkt entgegen strebend erreichte er im Mai 2008 bereits eine Helligkeit, die ihn in Ferngläsern und unter besonders günstigen Bedingungen sogar mit dem bloßen Auge sichtbar werden ließen. Doch schon Ende Mai kam er der Sonne so nahe, dass er von der nördlichen Hemisphäre aus nicht mehr erkannt werden konnte.

Christoph Rollwagen
Komet Boattini am 7. August 2008 mit grüner Koma und bläulichem Ionenschweif
Am 12. Juni zog der Komet in einem Abstand von nur 0,21 A.E. Entfernung an der Erde vorbei, drei Tage später stand er in unterer Konjunktion - 41 Grad südlich der Sonne. Zu dieser Zeit erreichte der Komet eine maximale Helligkeit von rund 4,5 mag, stand aber zu weit südlich, um von Mitteleuropa aus beobachtet zu werden.

Nach seiner Perihelpassage am 24. Juni (Abstand zur Sonne 0,85 A.E.) tauchte der Komet Anfang Juli 2008 wieder am Morgenhimmel auf und erschien etwa 5. bis 6. Größe hell. Boattini zeigte eine etwa 30 Bogenminuten große Koma (Vollmonddurchmesser) und einen mehrere Grad langen Ionenschweif zeigen.
Helligkeitsprognose
astrocorner.de
Helligkeitskurve des Kometen C/2007 W1 (Boattini) für dessen Sichtbarkeitsperiode im Jahr 2008

Im August wird die Helligkeit des Kometen weiter zurückgehen. Boattini sollte Anfang August noch etwa 7 mag hell sein, bis zum Ende des Monats jedoch zu einem Objekt 9. oder 10. Größe verblassen.
Kometenbahn
Boattini bewegte sich Anfang und Mitte Juli aus südlichen Bereichen des Sternbilds Stier kommend am Walfisch vorbei und steuert auf den Widder zu, den er im August erreicht haben wird. Obwohl seine Beobachtungsbedingungen jeden Tag besser werden, da der Komet schnell über dem morgendlichen Horizont an Höhe gewinnt, verliert er - sich von Sonne und Erde rasch entfernend - nach und nach an Helligkeit. »detailierte Karte im PDF-Format

astrocorner.de
Detailkarte der Bahn des Kometen C/2007 W1 (Boattini) von Anfang Juli bis Anfang September am Morgenhimmel. Die angegebenen Positionen gelten für den jeweiligen Tag um 2 Uhr MESZ. Die eingezeichnete Horizontlinie gilt für Anfang Juli etwa 2 Stunden vor Sonnenaufgang, bzw. Anfang August etwa 4 Stunden vor Sonnenaufgang. Der Komet klettert am morgendlichen Osthorizont schnell aufwärts und verliert dabei deutlich an Helligkeit.

Im Oktober wird der Komet im Sternbild Fische in Opposition zur Sonne stehen, dann aber schon sehr weit entfernt sein und nur noch eine Helligkeit von etwa 12. Größe zeigen.
Bahnelemente
Größe Wert
Epoche 2008 June 23.0 TT = JDT 2454640.5
Periheltermin (T) 2008 June 24.88234 TT
Perihelargument (ω) 306.55717°
Periheldistanz (q) 0.8495906 AE
Knotenlänge (n) 334.52352°
Exzentrizität (e) 1.0001730
Bahnneigung (i) 9.88923°
 
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Kometen »
» Hartley 2 (2010)
» Kushida (2009)
» Holmes (2007)
» Halley (1986)
» Honda-Mrkos-Pajdušáková (2011)
» Schwassmann- Wachmann 3 (2006)
» Tuttle (2007)
» Hale-Bopp (1997)
» Hyakutake (1996)
» Machholz (2005)
» SWAN (2006)
» McNaught (2007)
» LINEAR (2007)
» Christensen (2009)
» LONEOS (2007)
» Lulin (2009)
   Boattini (2008)
» McNaught (2008)
» Cardinal (2009)
» Yi-SWAN (2009)
» Garradd (2011)
» McNaught (2010)
» Ikeya-Murakami (2010)
» Elenin (2011)
» Helle Kometen
» Periodische Kometen
» SOHO-Kometen
Astro Corner NewsMail
Astro Corner NewsMail



Aktuelles aus Astronomie und Raumfahrt per eMail
 
AstroNews per eMail
AstroNews per eMail
Aktuelles aus Astronomie und Raumfahrt per eMail
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2011 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen