Astro Corner - www.astrocorner.de Donnerstag, 21. September 2017
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Verlauf
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Verlauf

... einer zentralen Sonnenfinsternis
Kontakte
Die wichtigsten einzelnen Stationen während des Ablaufs einer zentralen (totalen bzw. ringförmigen) Sonnenfinsternis werden als Kontakte bezeichnet.

1. Kontakt

Die partielle Phase der Finsternis beginnt. Der Mond berührt die Sonnenscheibe am westlichen Rand zum ersten Mal. Kurz darauf ist eine kleine Einbuchtung am Sonnenrand zu erkennen.

Partielle Phase

In der auf den 1. Kontakt folgenden Zeit bedeckt der Mond die Sonne immer mehr. Der Beobachter befindet sich nun im Halbschatten des Mondes.

2. Kontakt

Anblick des Perlschnur- Phänomens kurz vor dem 2. Kontakt
Nachdem die schmale Sonnensichel zusammengeschrumpft ist und der letzte direkte Lichtstrahl erloschen ist, beginnt die totale Verfinsterung. (Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis schließt sich die Sichel zu einem Kreis.)

Totalität (Ringförmigkeit)

Während einer totalen Sonnenfinsternis bedeckt der Mond die Sonnenscheibe nun vollständig. Es wird fast schlagartig dunkel und um den Rand der Mondsilhouette herum kann ohne Augenschutz die Korona beobachtet werden. Der Beobachter befindet sich im Kernschatten des Mondes. (Während einer ringförmigen Sonnenfinsternis kann nun durch einen Sonnenfilter hindurch die zentrale ringförmige Phase beobachtet werden, bei der noch gleißend helles Sonnenlicht die dunkle Mondsilhouette umgibt.)

3. Kontakt

Aufnahme des 3. Kontakts mit einer Videokamera
Die zentrale Finsternis endet und es beginnt die zweite partielle Phase. Bei einer totalen Sonnenfinsternis erschient wieder der erste direkte Sonnenlichtstrahl am westlichen Mondrand und es wird am Beobachtungsort augenblicklich wieder taghell. (Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis wird der helle Lichtring aufgebrochen und die Sonne erscheint wieder sichelförmig.)

Partielle Phase

Der Mond gibt die Sonne nach und nach wieder frei. Der Beobachter befindet sich erneut im Halbschatten des Mondes.

4. Kontakt

Das Ende der Finsternis tritt ein. Der Mond hat die Sonnenscheibe wieder vollständig freigegeben. Die Sonne erscheint wie gewohnt kreisrund.
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse »
» Entstehung
   Verlauf
» Saros-Zyklus
» Geschichte
» Beobachtung
» Fotografie
» Übersicht 2010-2039
» Archiv
Alpha Centauri auf DVD
Alpha Centauri auf DVD
Prof. Dr. Harald Lesch erklärt die Wunder des Universums
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen