Astro Corner - www.astrocorner.de Dienstag, 30. August 2016
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse » Fotografie
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

Fotografie

... von Sonnenfinsternissen
Partielle Phase
partielle Phasen einer Sonnenfinsternis
Um die partielle Phase einer Sonnenfinsternis zu fotografieren, benötigt man einen ausreichenden Sonnenfilter, um die intensive Sonnenstrahlung zu dämpfen.

Als Aufnahmematerial empfehlen sich relativ unempfindliche (25-200 ASA) und damit feinkörnige, hoch auflösende SW-Negativ- (Kodak Technical Pan 2415, Agfa Ortho 25), Farbnegativ- (Kodak GPY 400, Kodak ULTRA, FUJIcolor Super G PLUS 400) oder Farbdiafilme (Kodak Kodachrome 25 oder 64, Kodak Ektachrome E100).

Die partielle Phase kann im Zusammenhang mit eventuell auftretenden Sonnenflecken oder der Granulation am Teleskop mittels Fokal- oder Okularprojektion abgelichtet werden. Hierfür dürfen jedoch nur unverkittete Okulare benutzt werden (z.B. Huygens, Ramsden, Mittenzwey), da andere Okulare platzen könnten.

Zur Berechnung der Belichtungszeit bietet sich folgende Faustformel an:

t = ( N² * F ) / ( E * K )

t : Belichtungszeit in Sekunden
N² : Quadrat des Öffnungsverhältnisses (Brennweite / Objektivöffnung - f / D)
F : Filterfaktor (Dämpfung)
E : Filmempfindlichkeit in ASA/ISO
K : Konstante der Sonnenhelligkeit

einige Helligkeitskonstanten:

- Sonne ca. 10.000.000 - 70.000.000
- Protuberanzen ca. 100
- Korona (innen) ca. 25 - 50
- Korona (außen) ca.0,2 - 0,5
- Vollmond ca. 150
Perlschnurphänomen / Protuberanzen
Perlschnur- Phänomen
Obwohl es sich beim Perlschnurphänomen noch um direktes und sehr helles Sonnenlicht handelt, kann es nicht durch einen Sonnenfilter hindurch fotografiert werden. Das ungedämpfte Sonnenlicht muß mit sehr kurzen Belichtungszeiten (1/500 - 1/4000) auf unempfindlichem Fotomaterial (25 - 200 ASA) fotografiert werden, damit es nicht zu Überbelichtungen kommt.

Achtung: Dieses Phänomen dauert nur wenige Sekunden an! Sobald Protuberanzen erscheinen, muss die Belichtungszeit verlängert werden.
Totalität
Christoph Rollwagen
Totalität
Das während der Totalität wohl auffälligste Beobachtungsobjekt ist die Sonnenkorona. Der Strahlenkranz um die Sonne zeigt während einer Periode mit hoher Sonnenaktivität ein relativ symmetrisches Aussehen (Maximumskorona). In Zeiten geringer Sonnenaktivität ist sie eher unregelmäßig geformt und es können lange Koronastrahlen auftreten.

Die Helligkeit der inneren Korona entspricht in etwa der Vollmondhelligkeit. Die Belichtungszeiten müssen von 1/500 bis ca. 2 Sekunden (oder länger) gewählt werden (bezogen auf 100 ASA, Öffnungsverhältnis von 1:10). Unterschiedlich lang belichtete Fotos zeigen auch unterschiedliche Gebiete der Korona (innere Korona = kurze Belichtungszeit, äußere Korona = lange Belichtungszeit).

Um die Sonnenkorona optimal auf dem Foto abzubilden, sollten Objektive mit Brennweiten von 200 bis 2000mm gewählt werden (s. folgende Grafik).

astrocorner.de
Größe der abgebildeten Sonne auf einem herkömmlichen Kleinbildfilm
Andere Aufnahmen / Landschaftsaufnahmen
Bei gutem Wetter kann man mit Hilfe von kurzbrennweitigen Objektiven (< 30mm, bzw. Fischauge) und längeren Belichtungszeiten auch helle Sterne und Planeten, den Dämmerungshorizont oder den nahenden Mondschatten fotografieren. Um helle Sterne oder Planeten zusammen mit der verfinsterten Sonne abzubilden, muß ein Weitwinkelobjektiv (< 30 mm Brennweite) und eine Belichtungszeit von ca. 1 Sekunde gewählt werden.

Mit Kameras, die Mehrfachbelichtungen zulassen, einem Weitwinkelobjektiv und einem Stativ kann man auch den gesamten Ablauf einer Finsternis festhalten (s. folgendes Bild).

Zum optimalen Einsatz der Objektivbrennweiten gibt die folgende Tabelle weitere Informationen:

 Objektiv-
brenn-
weite
(mm)
 Bildfeld (°)  Bildfeld
(')
Einsatzgebiete
16 80x120 Panorama, Planeten & Sterne, Mondschatten, Horizont
28 50x70
35 40x60
50 27x41 Landschaft, Korona (sehr klein!), partielle Phase (Mehrfachbelichtung)
75 18x27
100 14x25 Korona (sehr klein!), partielle Phase (Mehrfachbelichtung)
135 10x15
150 9x13,5 Korona, partielle Phase (Mehrfachbelichtung)
200 7x10
250 5,5x8,3 Korona, partielle Phase, Chromosphäre, Protuberanzen, Perlschnurphänomen
300 4,6x6,8
500 2,7x4,1
1000 1,4x2,1 80x120 Korona, partielle Phase, Chromosphäre, Protuberanzen, Perlschnurphänomen, Sonnenflecken
1500 50x80 Chromosphäre, Protuberanzen, Perlschnurphänomen, Sonnenflecken
2000 40x60 Chromosphäre, Protuberanzen, Perlschnurphänomen, Sonnenflecken, Granulation, Mondrand
2500 32x48
5000 16x24

Im folgenden finden Sie eine Tabelle, die eine Übersicht zu vorgeschlagenen Belichtungszeiten gibt. Die Werte gelten für klaren dunstfreien Himmel. Gegebenenfalls sind längere Belichtungszeiten notwendig.

Filmempfindlichkeit (in ASA/ISO) Blende
25 1,4 2 2,8 4 5,6 8
50 2 2,8 4 5,6 8 11
100 2,8 4 5,6 8 11 16
200 4 5,6 8 11 16 22
400 5,6 8 11 16 22 32
800 8 11 16 22 32 44
1600 11 16 22 32 44 64
Objekt Belichtungszeit
partiell (mit Filterfaktor 4) - - - 1/4000 1/2000 1/1000
partiell (mit Filterfaktor 5) 1/4000 1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125
Perlschnurphänomen - - - - 1/4000 1/2000
Diamantringeffekt 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15
Chromosphäre - - - 1/4000 1/2000 1/1000
Protuberanzen - 1/4000 1/2000 1/1000 1/500 1/250
Korona (0,1 Sonnenradien) 1/2000 1/1000 1/500 1/250 1/125 1/60
Korona (0,2 Sonnenradien) 1/500 1/250 1/125 1/60 1/30 1/15
Korona (0,5 Sonnenradien) 1/125 1/60 1/30 1/15 1/8 1/4
Korona (1,0 Sonnenradien) 1/30 1/15 1/8 1/4 1/2 1
Korona (2,0 Sonnenradien) 1/15 1/8 1/4 1/2 1 2
Korona (4,0 Sonnenradien) 1/8 1/4 1/2 1 2 4
Korona (8,0 Sonnenradien) 1/2 1 2 4 8 15
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Sonnenfinsternisse »
» Entstehung
» Verlauf
» Saros-Zyklus
» Geschichte
» Beobachtung
   Fotografie
» Übersicht 2010-2039
» Archiv
Saturn
Beobachtung des Ringplaneten
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des Ringplaneten
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen