Astro Corner - www.astrocorner.de Mittwoch, 17. Januar 2018
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Mondfinsternisse » Archiv » 06.08.2009
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

06.08.2009

Halbschattenfinsternis im Hochsommer
Am Donnerstag, den 6. August 2009 zog der Vollmond durch die Außenbereiche des Erdschattens und ließ eine Halbschattenfinsternis entstehen. Der Erdtrabant tauchte allerdings nur mit maximal knapp 43% seines Durchmessers in nördliche Bereiche des Erdhalbschattens ein. Das Ereignis war auch in Deutschland zu beobachten.

Der Vollmond trat um 01:01h MESZ in den Halbschatten der Erde ein. Zu dieser Zeit stand er etwa 20 Grad hoch über dem Süd-Horizont. Im Laufe der darauffolgenden eineinhalb Stunden zog sich ein unscheinbarer Schleier aus südöstlicher Richtung über den Mondglobus. Diese minimale Abschattung fiel allerdings selbst geübten Beobachtern kaum auf. Fotografisch ließ sich der Helligkeitsunterschied zum unverfinsterten Vollmond aber durchaus nachweisen.

Klaus Rommel
Bilder der Halbschattenfinsternis vom 6. August 2009, die in den Morgenstunden aufgenommen wurden - kurz vor der Mitte der Finsternis ist lediglich eine sanfte Abschattung um den auffälligen Strahlenkrater Tycho erkennbar

Um 02:39h MESZ war die größte Finsternis erreicht - der Mond war zu dieser Zeit mit etwa 42,76% seines Durchmessers maximal in den Halbschatten der Erde eingetaucht.

Der Mond hatte die Penumbra (Erdhalbschatten) um 04:17h MESZ wieder vollständig verlassen - damit endete diese Finsternis. Der Ein- und Austritt des Mondes aus dem Halbschatten ist allerdings generell nicht zu beobachten, da der Halbschatten der Erde nach außen hin zwar eine mathematische aber keine sichtbare Abgrenzung aufweist.

Zum Ende der Finsternis stand der Mond noch fast 15 Grad hoch über dem Südwest-Horizont.
Lunarer Schattentanz
Pfad des Mondes durch den Schatten der Erde während der partiellen Mondfinsternis vom 31. Dezember 2008 - alle Zeitangaben in MEZ
astrocorner.de
Pfad des Mondes durch den Schatten der Erde während der Halbschattenfinsternis vom 6. August 2009 - alle Zeitangaben in MESZ

Die Halbschattenfinsternis vom 6. August 2009 war die 3. von 71 Mitgliedern des Saros-Zyklus 148.
Allgemeine Informationen
Ereignis Zeit in MESZ
Eintritt des Mondes in den Halbschatten 01h01m04s
Mitte der Finsternis 02h39m10,9s
Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 04h17m23s
Finsternis (teilweise) beobachtbar in Europa, Afrika, Südamerika, (östliches Nordamerika, Orient)
Dauer der Halbschattenpassage 3 Stunden 16 Minuten 18 Sekunden
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Finsternisse » Mondfinsternisse » Archiv »
» 16.09.1997
» 21.01.2000
» 09.01.2001
» 16.05.2003
» 08./09.11.2003
» 04.05.2004
» 28.10.2004
» 17.10.2005
» 14.03.2006
» 07.09.2006
» 03./04.03.2007
» 28.08.2007
» 21.02.2008
» 16.08.2008
   06.08.2009
» 31.12.2009
» 26.06.2010
» 21.12.2010
» 15.06.2011
Saturn
Beobachtung des Ringplaneten
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des Ringplaneten
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen