Astro Corner - www.astrocorner.de Freitag, 24. November 2017
Astro Corner - www.astrocorner.de
AKTUELL WISSEN SERVICE INTERN
zurück
Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Kometen » McNaught (2008)
 Aktuell »
» AstroNews
» Sternhimmel
» NewsMail
» RSS-Feed
 Wissen »
» Kosmologie
» Finsternisse
» Lexikon
 Service »
» Software
» AstroFotos
» Links
» AstroShop
 Intern »
» Werbung
» Gästebuch
» Kontakt
» Impressum
» Historie

McNaught (2008)

Komet C/2008 A1
Schweifstern am herbstlichen Abendhimmel
Ende September 2008 wurde der Komet C/2008 A1 (McNaught) für Beobachter der nördlichen Hemisphäre am Abendhimmel sichtbar. Der Schweifstern durchlief am 3. September seinen erdnahen Bahnpunkt und erreichte am 29. mit einem Abstand von etwa 1 A.E. von der Sonne sein Perihel. Seine maximale Helligkeit lag Mitte September mit 6. bis 7. Größenklasse etwa 2 Größenklassen über der vorerst prognostizierten Entwicklung.
Beobachtung am Abendhimmel
Der Komet war von der Nordhalbkugel aus erstmals Ende September am abendlichen Himmel knapp über dem Südwest-Horizont zu erkennen. In den darauffolgenden Wochen gewinnt er allmählich an Höhe und wird dadurch besser und länger zu sehen sein. Seine scheinbare Helligkeit wird jedoch nach und nach zurückgehen. In der ersten Oktoberhälfte wird der zunehmende Mond eine Beobachtung am Abendhimmel erschweren.

Die günstigste Beobachtungszeit wird für dieses Objekt erst in der zweiten Monatshälfte des Oktobers anbrechen, wenn er eine Stunde nach Sonnenuntergang breits mehr als 10 Grad über dem Horizont erkannt werden kann. Ab diesem Zeitpunkt wird der dann abnehmende Mond eine Beobachtung des lichtschwachen Objekts nicht mehr behindern können.

astrocorner.de
Positionen des Kometen C/2008 A1 (McNaught) im Oktober und November 2008 etwa eine Stunde nach Sonnenuntergang in der fortgeschrittenen Abenddämmerung.

Anfang November wird McNaught eine Stunde nach Sonnenuntergang als Objekt 7. bis 8. Größe etwa 20 Grad über dem Horizont stehen. Im Dezember 2008 wird seine Helligkeit unter die 9. Größe fallen und zur Jahreswende nur noch etwa 10 mag betragen.

astrocorner.de
Helligkeitskurve des Kometen C/2008 A1 (McNaught) für dessen Sichtbarkeitsperiode 2008/2009

Zur Beobachtung des Kometen sollten lichtstärkere Optiken wie Feldstecher oder Teleskope zum Einsatz kommen. Als Beobachtungsstandort sollten Ballungsräume gemieden werden, da hier die Lichtverschmutzung ein Auffinden zusätzlich erschwert. Flache Ebenen (Felder, Wiesen, Weiden etc.) mit klarer Horizontlinie außerhalb künstlicher Lichtquellen sind ideal und bieten trotz der Dämmerung deutlich bessere Beobachtungsbedingungen.
Kometenbahn
Die scheinbare Bewegung von C/2008 A1 vor dem Sternenhintergrund verläuft vom Sternbild Waage (Lib) durch den Scorpion (Sco) in den Schlangenträger hinein (Oph).

astrocorner.de
Detailkarte der Bahn des Kometen C/2008 A1 (McNaught) von Anfang Oktober bis Ende November 2008 am Abendhimmel.

Vom 2. bis 4. November wird der Komet C/2008 A1 den 6,4 mag hellen kugelförmigen Sternhaufen M10 in sehr geringem Abstand von etwa 15 Bogenminuten passieren. Am Abend des 25. November wird sich der Komet dem offenen Sternhaufen IC4665 auf etwa 1 Grad nähern.
Geschichte des Kometen
Der Komet C/2008 A1 wurde am 10. Januar 2008 als Objekt 15. Größe von R. H. McNaught am Siding Spring Observatory in Australien entdeckt. Vorerst konnte er ausschließlich von der südlichen Hemisphäre aus beobachtet werden. Der Komet entwickelte zur Zeit seiner Perihelpassage eine etwas größere Aktivität als zuvor angenommen.
Bahnelemente
Größe Wert
Epoche 2008 Sept. 11.0 TT = JDT 2454720.5
Periheltermin (T) 2008 Sept. 29.13375 TT
Perihelargument (ω) 348.48312°
Periheldistanz (q) 1.0730154 AE
Knotenlänge (n) 277.88570°
Exzentrizität (e) 1.0002996
Bahnneigung (i) 82.55055°
 
blättern
interne Links zum Thema
 Astro Corner » Wissen » Kosmologie » Sonnensystem » Kometen »
» Hartley 2 (2010)
» Kushida (2009)
» Holmes (2007)
» Halley (1986)
» Honda-Mrkos-Pajdušáková (2011)
» Schwassmann- Wachmann 3 (2006)
» Tuttle (2007)
» Hale-Bopp (1997)
» Hyakutake (1996)
» Machholz (2005)
» SWAN (2006)
» McNaught (2007)
» LINEAR (2007)
» Christensen (2009)
» LONEOS (2007)
» Lulin (2009)
» Boattini (2008)
   McNaught (2008)
» Cardinal (2009)
» Yi-SWAN (2009)
» Garradd (2011)
» McNaught (2010)
» Ikeya-Murakami (2010)
» Elenin (2011)
» Helle Kometen
» Periodische Kometen
» SOHO-Kometen
Jupiter
Beobachtung des größten Planeten im Sonnensystem
Astro Corner gibt hilfreiche Hinweise zur Beobachtung des größten Planeten im Sonnensystem
AstroPoster
Astro Corner präsentiert großformatige Farbdrucke von eindrucksvollen Himmelsobjekten
Astronomie-
Literatur
Himmelsjahr 2016 jetzt bestellen!
Crossmedia- und WebDesign
.artics erstellt professionelle Internetauftritte, Crossmedia- Produktionen, und Web- Applikationen aller Art.
Ihre Werbung auf dieser WebSite
Hier kann Ihr Werbebanner erscheinen